FO+

asphericon GmbH

Als unabhängiger und anerkannter Spezialist gehört asphericon zu den Technologieführern auf dem Gebiet der Asphärenherstellung. Fertigungsgrundlage ist eine selbst entwickelte und patentierte Technologie zur Steuerung von CNC Schleif- und Poliermaschinen. Mit dieser weltweit einzigartigen Ausstattung lassen sich kleine Stückzahlen bis hin zu Großserien in hohen Genauigkeiten produzieren. asphericon begleitet seine Kunden vom ersten Optikdesign über die Fertigung und Beschichtung, die vollflächige interferometrische Vermessung und Dokumentation bis hin zur Montage von Optikbaugruppen sowie deren optischer Charakterisierung. Im Rahmen des Wachstumskerns fo+ entwickelt asphericon Bearbeitungsverfahren für Freiformflächen auf unterschiedlichsten Materialien (UV, VIS, IR), welche höchsten Qualitätsansprüchen genügen. Darüber hinaus beteiligt sich asphericon an Grundlagenarbeiten im Optik- und Mechanikdesign, Methoden zur Aufbringung von Schichtsystemen auf stark öffnenden Freiformflächen, der Strukturierung und Erzeugung diffraktiver Flächen sowie der Entwicklung von Montageverfahren für den Einbau von Freiformen.

asphericon GmbH
Stockholmer Str. 9
07747 Jena

Tel.: +49-(0)3641-3100500
Fax: +49-(0)3641-3100501
www.asphericon.de
info@asphericon.com


Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF

Das Fraunhofer IOF entwickelt mit den Partnern im Wachstumskern fo+ Lösungen für Freiformoptiken von der Komponente bis zum optischen System. Das Leistungsangebot umfasst opto-mechanische Designs von freiformbasierten Komponenten und Systemen, einschließlich der Simulation unter thermischen Lasten. Es werden neue technologische Schichten und Vergütungsschichten für multispektrale Freiformoptiken wie auch die effiziente Produktion und der ressourcenschonende Einsatz von hochwertigen Materialien entwickelt und erprobt. Das Fraunhofer IOF beteiligt sich darüber hinaus an der Erforschung und Etablierung miteinander verknüpfter Fertigungsverfahren zur Schaffung von Referenzen und beugungsbegrenzter Freiformoptiken.

Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF
Albert-Einstein-Str. 7
07745 Jena

Tel.: +49-(0)3641-807312
Fax: +49-(0)3641-807604
www.iof.fraunhofer.de
ramona.eberhardt@iof.fraunhofer.de


Institut für Angewandte Physik der FSU Jena

Das Institut ist für seine Entwicklung von neuartigen optischen Materialien und Elemente bekannt - von einfachen bis zu anwendungsorientierten Forschung. Es bietet bemerkenswerte Beiträge zur Lösung von Fragen in den aufstrebenden Bereichen wie Information und Kommunikation, Gesundheit und Medizin, Umwelt und Energie (Green Photonics) sowie Verfahrenstechnik und optische Messmethoden.  Wesentliche Aspekte der Forschung liegen - unter anderem - auf der Mikro-und Nano-Optik, ultraschnellen Optik und Mikrostrukturtechnik.

Friedrich‐Schiller‐Universität Jena
Institut für Angewandte Physik
Albert‐Einstein‐Str. 15
07745 Jena

Tel.: +49-(0)3641-947800
Fax: +49-(0)3641-947802
www.iap.uni-jena.de
herbert.gross@uni-jena.de


Jena-Optronik GmbH

Die Jena-Optronik gehört heute zu den weltweiten Spitzenadressen im optischen Instrumentenbau für Weltraumanwendungen. Die Firma ist heute weltweit einer der wichtigsten Lieferanten von zuverlässigen und langlebigen Sensorsystemen. Das Thüringer Raumfahrtunternehmen ist Weltmarktführer für hochpräzise robuste Lageregelungssensoren, ist Single Source für 3D-Lidare und Rendezvous- und Dockingsensoren und ist eins der weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung weltraumgestützter optischer Subsysteme und Komponenten.

 

Jena-Optronik GmbH
Otto-Eppenstein-Straße 3
07745 Jena

Tel.: +49-(0)3641-200110
Fax: +49-(0)3641- 200222
www.jena-optronik.de
info@jena-optronik.de


JENOPTIK Optical Systems GmbH

Die JENOPTIK Optical Systems GmbH gehört zu den wenigen Herstellern weltweit, die Präzisionsoptiken und Systeme für höchste Qualitätsansprüche fertigen.
Neben optomechanischen & optoelektronischen Systemen, Modulen und Baugruppen ist die JENOPTIK Optical Systems GmbH Entwicklungs-und Produktionspartner für optische, mikrooptische und beschichtete optische Komponenten – aus optischem Glas und Infrarotmaterialien. Herausragende Kompetenz besteht in der Entwicklung und Fertigung von Mikrooptiken zur Strahlformung, die in der Halbleiterindustrie und der Lasermaterialbearbeitung zum Einsatz kommen.
Zum Produktportfolio gehören weiterhin Komponenten und Systeme für Life Science, Systemlösungen und Module für die digitale Bilderfassung, -optimierung und -auswertung in kommerziellen, industriellen und wissenschaftlichen Anwendungen sowie in der digitalen Mikroskopie.

JENOPTIK Optical Systems GmbH
Göschwitzer Str. 25
07745 Jena

Tel.: +49-(0)3641-652276
Fax: +49-(0)3641-653658
www.jenoptik.com
info.os@jenoptik.com


Optics Balzers Jena GmbH

Die Optics Balzers Jena GmbH ist ein innovativer und unabhängiger Industriepartner für die Entwicklung und Herstellung von beschichteten optischen Komponenten und Baugruppen. Das Unternehmen verfügt über ein breit angelegtes und tief greifendes Know-how auf dem Gebiet von optischen Dünnschichtprozessen. Ergänzt werden sie durch herausragende Fähigkeiten im Bereich der Oberflächenstrukturierung, dem Verbinden und Versiegeln von Glas, sowie weitere für die Produktion von optischen Dünnschicht-Komponenten und Baugruppen erforderliche Verarbeitungskompetenzen. 

Optics Balzers Jena GmbH
Otto-Eppenstein-Straße 2
07745 Jena

Tel.: +49-(0)3641-352930
Fax: +49-(0)3641-352935
www.opticsbalzers.com
info.jena@opticsbalzers.com


Orafol Fresnel Optics GmbH

Die ORAFOL Fresnel Optics GmbH, als Teil der weltweit agierenden ORAFOL-Gruppe, verfügt über eine nahezu 40-jährige Erfahrung auf dem Gebiet der Herstellung von optischen Komponenten.
Als einer der Marktführer in der Entwicklung und Fertigung von mikrostrukturierten Optiken aus Kunststoff, produziert das Unternehmen Bauteile für architektonische Licht- und Designanwendungen, Konzentratorlinsen für den Solarbereich, optische lichtverstärkende Folien sowie eine Vielzahl kundenspezifischer optischer Komponenten zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit und Effizienz von Systemen und Baugruppen.
Im Rahmen des Wachstumskerns fo+ konzentriert sich ORAFOL Fresnel Optics auf die Überlagerung von Mikro- und Nanostrukturen in Freiformfresneloptiken. Dabei werden Grundlagenarbeiten bei der Methodik der Strukturerzeugung, sowie der Erzeugung und Charakterisierung großflächiger Optikparquets im Quadratmeterbereich durchgeführt. Im Zuge dessen erforscht das Unternehmen unter anderem geeignete Materialpaarungen für eine kostengünstige, urformende Erzeugung entsprechender optischer Elemente.

ORAFOL
Fresnel Optics GmbH
Flurstedter Marktweg 13
99510 Apolda

Tel.: +49-(0)3644-50110
Fax: +49-(0)3644-501150
www.orafol.com
info@fresnel-optics.de


Photonic Sense GmbH

Photonic Sense ist ein führender Anbieter von optischen Komponenten aus Germanium und Silizium. Solche Komponenten finden Anwendung in der Infrarot-Optik, zum Beispiel in Wärmebild- und Thermographiesystemen. Das Unternehmen verfügt über die Technologie und Produktionsanlagen für die Herstellung großer Germanium Einkristalle bis zu einem Durchmesser von 500 mm. Die Herstellung der optischen Komponenten erfolgt auf leistungsfähigen CNC-Bearbeitungsmaschinen. Moderne Meß- und Prüfmittel sichern die Prozeß- und Qualitätskontrolle. Zum Kundenkreis der Photonic Sense zählen weltweit führende Optik- und Systemhersteller im Bereich der Infrarot-Optik.
Aktuelle Entwicklungen in der Systemtechnik haben gezeigt, daß die heute standardmäßig verfügbare optische Qualität der infrarot-optischen Materialien in vielen Anwendungen künftigen Anforderungen nicht mehr genügt. Dazu zählen auch freiform-basierte optische Systemen, wie sie im Rahmen des Wachstumskerns fo+ untersucht werden. Für solche Anwendungen entwickelt Photonic Sense im Rahmen des Wachstumskerns optisches Germanium mit verbesserten Eigenschaften, insbesondere hinsichtlich optischer Homogenität.

Photonic Sense GmbH
Am Goldberg 3
99817 Eisenach

Tel.: +49-(0)3691-73180
Fax: +49-(0)3691-731879
www.photonic-sense.com
lzoller@photonic-sense.com


POG Präzisionsoptik Gera GmbH

Die POG Präzisionsoptik Gera GmbH entwickelt, produziert und vertreibt kundenspezifische, präzisionsoptische Einzelteile, Komponenten und Geräte für den gesamten optischen Spektralbereich. Das Produktportfolio reicht von klassischen Präzisionsoptikkomponenten bis hin zu mikrostrukturierter Optik und komplexen optischen und opto-elektronischen Systemen, die vor allem in den Bereichen Messtechnik und industrielle Bildverarbeitung, Medizin-, Laser- und Weltraumtechnik, in der Halbleiterindustrie, Sport- und Militäroptik Anwendung finden.

POG Präzisionsoptik Gera GmbH
Gewerbepark Keplerstr. 35
07549 Gera

Tel.: +49-(0)365-7739300
Fax: +49-(0)365-7739329
www.pog.eu
info@pog.eu


VITRON Spezialwerkstoffe GmbH

 

Die VITRON Spezialwerkstoffe GmbH ist spezialisierter Hersteller und Lieferant von Materialien und Komponenten für Infrarotoptiken, spanend bearbeitbare Glaskeramik für Technik und Medizin und Glasschmelzen nach Kundenwunsch. Das Unternehmen ist weltweit tätig.
Sowohl für im CVD-Prozess hergestelltes polykristallines Zinksulfid (ZnS) für FLIR und multispektrale (clear grade) Anwendungen als auch für Chalkogenidgläser (IG2 bis IG6) verfügt das Unternehmen durch kontinuierliche F&E im Bereich der Technologie- und Materialentwicklung Technologieführerschaft in Europa. Im Wachstumskern fo+ werden durch die VITRON GmbH Entwicklungsarbeiten mit den Schwerpunkten „neues umweltfreundliches Chalkogenidglas“ und „Technologiegrundlagen zur Herstellung von blankgepressten Komponenten“, auch für Freiformflächen als Grundlage für eine Massenproduktion durchgeführt.
Das Unternehmen produziert Einzelstücke bis mittelgroße Serien nach Kundenspezifikation.

Vitron Spezialwerkstoffe GmbH
Am Naßtal 5
07751 Jena-Maua

Tel.: +49-(0)3641-288130
Fax: +49-(0)3641-288155
www.vitron.de
woehner@vitron.de

Bündnispartner