FO+

ƒo⁺ – From components to next generation systems

Im regio­nalen Wachs­tums­kern ƒo⁺ arbeiten acht Unternehmen und zwei Forschungs­ein­rich­tungen der Thü­ringer Photonik­branche bei der Ent­wicklung und Ver­mark­tung inno­vativer frei­form­opti­scher Sys­teme zu­sammen.
Frei­form­optiken werden es in Zu­kunft ermög­lichen, kom­plexe opti­sche Sys­teme her­zu­stellen, die wesent­lich klei­ner, leich­ter und funk­tio­naler sind. Dazu wird vom Bünd­nis die Tech­nologie­platt­form Frei­form­optik in allen Wertschöpfungsstufen

  • Design
  • Material
  • Bearbeitung
  • Beschichtung
  • Strukturierung
  • Systemintegration

weiter ent­wickelt und so die Vor­aus­setz­ung ge­schaf­fen, Fer­ti­gung und Ver­trieb von qua­li­tativ hoch­wer­tigen und effi­zient her­stell­baren frei­form­opti­schen Sys­temen für natio­nale und inter­natio­nale Kun­den im Ver­bund zu realisieren.

Das Projekt startete im Januar 2014 und ist auf insgesamt drei Jahre angelegt.

Dank Wachstumskern auf dem Weg in die erste Liga

Konsortium fo+ zieht zur Halbzeit positive Bilanz

Eine Pause gönnen sich die Partner des Thüringer Wachstumskerns fo+ [freeform optics plus] zur Halbzeit nicht. Zuviel haben sie noch auf dem Programm. Aber Zeit für eine positive Bilanz haben sich die acht Unternehmen und zwei Forschungseinrichtungen genommen. Sie präsentierten ihre Projektergebnisse Anfang September anlässlich der internationalen SPIE Konferenz Optical Systems Design in Jena rund 400 Experten aus aller Welt in zahlreichen Vorträgen und auf einem gut besuchten Stand in der Begleitausstellung.

Zum Artikel bei Unternehmen Region »

SPIE OSD: Internationale Optik-Community zu Gast in Jena

Öffentlicher Workshop 2015 im Rahmen einer großen internationalen Fachtagung

Die internationale SPIE-Tagung Optical Systems Design fand vom 7.-10.9.2015 an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena statt. Mehr als 400 Experten aus mehr als 20 Ländern tauschten sich über neue Entwicklungen im optischen Systemdesign aus. Der regionale Wachstumskern fo+ präsentierte im Rahmen des Fachprogramms erstmals die Projektergebnisse und Arbeitsfelder vor einem internationalen Publikum. Darüber hinaus waren die Bündnispartner bei der Begleitausstellung vor Ort. Als regionaler Kooperationspartner präsentierte sich auch OptoNet e.V. und gab Auskunft über den Jenaer Photonikcluster, aktuelle Netzwerkaktivitäten und -projekte. 

Zum Beitrag der Ostthüringer Zeitung »

Zum Konferenzbericht »

Public workshop 2015

Bündnispartner präsentieren Projektergebnisse im Rahmen der internationalen SPIE Expertentagung Optical Systems Design

Mehr als 400 Experten aus aller Welt kommen vom 7.-10. September 2015 bei der diesjährigen SPIE Konferenz Optical Systems Design in Jena zusammen. Die Veranstaltung gilt als das Topevent für Optikdesign, Optische Systeme, Materialien und Fertigung. Die Bündnispartner präsentieren ihre Projektergebnisse in zahlreichen Vorträgen und in der Begleitausstellung. OptoNet unterstützt die Tagung als Kooperationspartner. mehr »

Konferenzwebsite | Vortragsprogramm | Teilnehmer

asphericon präsentiert Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt fo+ in München

asphericon präsentiert sich vom 22.06.-25.06.2015 auf der Leitmesse Laser World of Photonics in München. Am Messestand 312 in Halle B1 stellt das Unternehmen Neuentwicklungen auf dem Gebiet der Strahlformung, hochwertige IR-Asphären sowie erste Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt fo+ vor. mehr »

Freeform Optics Plus präsentiert sich auf internationalem Parkett

Die größte Photonikmesse Nordamerikas zog in diesem Jahr mehr als 21.000 Besucher an. Auch der regionale Wachstumskern ƒo⁺ begab sich erstmals auf die Reise, um sich einem internationalen Publikum vorzustellen. Mit Rollups und Minicards im Gepäck machten sich 8 der 10 Projektpartner auf den Weg nach San Francisco.   mehr »

120 Gäste beim Workshop ›Ultra Precision Manufacturing of Aspheres & Freeforms‹

Mehr als 120 Experten aus neun Ländern kamen am 8. und 9. September 2014 zu einem hochkarätigen Austausch über neue Entwicklungen auf dem Fachgebiet zusammen. Im Vorfeld der Kernveranstaltung präsentierten sich erstmals auch die Bündnispartner des Regionalen Wachstumskerns fo+. Hans-Peter Hiepe vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sprach ein Grußwort. Eine Posterausstellung informierte über die Projektziele und erste Ergebnisse. mehr »

Bündnispartner

fo+ goes public

Geschäftsstelle

ƒo⁺ [Freeform Optics Plus]
c/o OptoNet e.V.
Leutragraben 1
07743 Jena | Germany

+49 3641·573 36 54
+49 3641·573 36 59
info@fo-plus.de